Ressourcen­management

Die optimale Planung und Auslastung knapper Ressourcen ist ein zentraler Erfolgsfaktor Ihres PPM. Wir zeigen Ihnen, wie Sie es richtig machen.

Fachkräftemangel, knappe Schlüsselressourcen und ständige Engpässe. Mitarbeiter sind überlastet, Projekte stocken und neue Initiativen können nicht gestartet werden. Diese Situation ist in vielen Unternehmen Alltag. Bei Ihnen auch? Dann ist es umso wichtiger, dass Sie die begrenzten Kapazitäten Ihrer vorhandenen Ressourcen effizient einsetzen und es vermeiden, Ihre Mitarbeiter zu überlasten.

Was ist Ressourcen­management?

Damit Sie Ihre Projekte umsetzen können, müssen Sie sicherstellen, dass die zeitlich und zahlenmäßig knappen Ressourcen ausreichend zur Verfügung stehen. Soweit nichts Neues. Aber war Ihnen bewusst, dass Ressourcenmanagement im Prinzip wie ein Marktplatz funktioniert?

Das Angebot steht für die begrenzte Verfügbarkeit Ihrer Mitarbeiter. Diese haben unterschiedliche Kapazitäten und Fähigkeiten. Außerdem kommen neue Kollegen hinzu, andere verlassen das Unternehmen oder fallen aus. 

Die Nachfrage spiegelt wieder, was die Mitarbeiter machen sollen oder einfach machen. Auch hier kommen immer wieder Initiativen hinzu und laufende Projekte müssen umgesetzt werden. Zudem fallen Linientätigkeiten in Ihrem Alltag an.

Die Zuteilung der Ressourcen erfolgt in Unternehmen auf unterschiedlichste Arten. Manchmal strukturiert und gesteuert, oft aber durch Zufall oder Dringlichkeiten. Die größte Herausforderung ist es, hier das richtige Maß zu finden.

Ressourcenmanagement als Marktplatz

In vielen Unternehmen sind die Mitarbeiter der Engpass, der zusätzlich durch ständige Umplanungen verschärft wird. Unser Ziel ist es, den für Sie passenden Prozess für die optimale Ressourcenplanung im Unternehmen zu etablieren. Und Ihnen damit den entscheidenden Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern zu verschaffen.

Arne Jacobsen Senior Berater PPM, itdesign GmbH

Wofür brauche ich Ressourcen­management?

Typische Herausforderungen

In der Theorie klingt es einfach und logisch, doch die Praxis sieht in vielen Unternehmen anders aus. Nachfrage und Angebot an Ressourcen stimmen nicht überein und Projekte können nicht wie geplant durchgeführt werden.

Projektanzahl: Es gibt viel mehr geplante und laufende Projekte als machbar sind. Außerdem kommen gefühlt täglich neue Projekte hinzu.

Informationsqualität: Es liegen keine Zahlen oder Informationen vor, um sinnvolle und zufriedenstellende Entscheidungen treffen zu können.

Mentalität: Es herrscht eine „Es-wird-schon-irgendwie-gehen“-Mentalität, ohne dass eine vernünftige und zuverlässige Planung zugrunde liegt.

Umplanung: Wegen Verzögerungen in anderen Projekten, müssen laufende und geplante Projekte ständig umgeplant werden und kommen nicht voran.

Ziele und Bestrebungen

Vor den genannten Herausforderungen stehen alle Unternehmen, in denen Mitarbeiter Projekte umsetzen, also wirklich alle. Um diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen, brauchen Sie ein funktionierendes Ressourcenmanagement.

Termintreue: Sie halten die Termine Ihrer laufenden Projekte ein, indem Sie Projekte realistisch einplanen.

Priorisierung: Ihr Projektportfolio wird durch eine priorisierte Umplanung bei Änderungen aktiv gesteuert. 

Transparenz: Es herrscht maximale Transparenz bei der Auslastung Ihrer Mitarbeiter.

Auslastung: Ihre Mitarbeiter sind gleichmäßig und optimal ausgelastet.

Zufriedenheit: Die Kunden und Mitarbeiter Ihres Unternehmens sind zufrieden.

Erfolgsfaktoren von Ressourcen­management

Prioritäten sind richtungsweisend

Das Ressourcenmanagement richtet sich nach den Prioritäten des Portfolios aus. Diese werden z. B. in Portfolio Board Meetings festgelegt, von der Strategie abgeleitet und transparent gemacht.

Methodik ist bekannt

Ressourcenmanagement betrifft alle Unternehmensbereiche und kann daher nur gelingen, wenn in unterschiedlichen Bereichen ein gleiches Verständnis der Methode vorhanden ist.

Prozesse werden eingehalten

Die Akzeptanz und Aussagekraft des Ressourcenmanagements ist davon abhängig, dass alle Beteiligten sich an die vereinbarten Prozesse halten und diese konsequent umsetzen.

Verantwortlichkeiten sind klar

Innerhalb des Ressourcenmanagement-Prozesses sind Rollen mit eindeutigen Verantwortlichkeiten definiert, wie z. B. Ressourcenmanager, Projektleiter, Mitarbeiter, Management Board oder PMO.

Kommunikation ist etabliert

Nur wenn richtig kommuniziert wird und Mitarbeiter ihre Auslastung kennen, gelingt erfolgreiches Ressourcenmanagement, z. B. in einer Ressourcenrunde oder 1:1-Abstimmungen.

 

Der nächste Schritt

Ressourcen­management-Audit mit itdesign

Jedes Unternehmen hat andere Voraussetzungen, Bedürfnisse und Vorgehensweisen, auch wenn viele große Firmen vor denselben Herausforderungen stehen. Wir erarbeiten das Erfolgsrezept für Ihr Ressourcenmanagement. Gemeinsam schauen wir uns Ihre Situation genau an, analysieren Ihre Prozesse, Modelle und Tools und ermitteln Ihre Ziele. Daraus erarbeiten wir mit Hilfe unserer Best Practices ein konkretes Konzept für die Umsetzung Ihres funktionierenden Ressourcenmanagements.

Ressourcenmanagement Workshop

Diese Kunden sind mit itdesign erfolgreich

Starten Sie mit Ihrem erfolgreichen Ressourcen­management!

Stellen Sie mir Ihre Fragen und sprechen Sie mit mir über Ihre Herausforderungen. Mit unseren Best Practices unterstützen wir Sie gerne, damit Ihre Projekte dank optimaler Planung Ihrer Ressourcen noch erfolgreicher werden.
Ihr Ansprechpartner
Herr Arne Jacobsen
Senior Berater PPM

+49 7071 3667 60
Kontakt
Wir möchten Sie gerne persönlich ansprechen. Verraten Sie uns doch Ihren Namen.
Die mit einem *(Stern) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Mit dieser Software vollenden auch Sie Ihr Ressourcen­management

 

Meisterplan für schlankes Projektportfoliomanagement
Meisterplan

Meisterplan ist die Lösung für schlankes Portfoliomanagement mit Fokus auf ressourcenorientierte Projekt- und Portfolioplanung. Sie beantwortet schnell komplexe Fragen bezüglich Machbarkeit, Überlastung und Engpässen.

Clarity PPM für erfolgreiches Projekt- und Portfoliomanagement
Clarity PPM

Clarity PPM als Tool für vollumfängliches Projekt- und Portfoliomanagement wird allen Ansprüchen des operativen und strategischen PPM gerecht. Die Stärken liegen in der Kombination von Projekt-, Ressourcen-, Finanz- und Portfoliomanagement.

Software für Projekt- und Portfoliomanagement
itd Advanced Resource Planning

Mit itd Advanced Resource Planning planen Sie Ihre Ressourcen in kurzer Zeit und mit geringem Aufwand optimal in Clarity PPM. Sie erstellen realistische Pläne und treffen die richtigen Entscheidungen bei der Wahl Ihrer Ressourcen.

Mit itd Advanced Resource Planning konnten wir die Ressourcenplanung für globale Kundenprojekte in Clarity PPM noch effizienter und transparenter gestalten. Wir sind daher absolut zufrieden.

Christoph Koch Director Global Project Management and Instrumentation & Control, SGL Carbon GmbH
Aktuelles von itdesign - Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Clarity PPM Software
itdesign ist der beste Partner für Ihr PPM
Verbindung zwischen Jira und Clarity PPM

Warum itdesign der beste Partner ist

Wir sind Implementierungs­profis

Seit über 20 Jahren implementieren wir Software. Als Kunden profitieren Sie heute von unseren Best Practices und Erfahrungswerten.

Wir sind Lösungsentwickler

Wir kennen die Bedürfnisse unserer Kunden genau und entwickeln die Funktionen und Software, die Sie wirklich brauchen. 

Wir sind Know-how-Vermittler

Mit unserem Tool-Wissen, aber auch unserem software-unabhängigen Know-how bringen wir Sie und Ihr PPM zum Erfolg.

Wir sind Unterstützer

Ihre Hürden sind auch unsere. Denn wir nutzen jede unserer Softwares selbst und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Wir sind Vernetzer

Wir sind Teil der PPM Global Alliance und ermöglichen unseren Kunden den Austausch von Best Practices bei unserer PPM Konferenz.

Wir sind Partner

Langfristige Beziehungen und Vertrauen sind uns wichtig. Das gilt vor allem für unsere Kunden, aber auch für unsere Partner und Softwarehersteller.